h1

Farbe zeigen

November 6, 2010

Am 3.11 wurde die 20/15 Generation im Produktionsstudio des Südwestrundfunk in Mannheim-Ludwigshafen von Herrn Ehringer dem Vorstand des Designzentrums Rhein Neckar begrüßt.  20/15 ist nicht etwa eine  08/15 Peergroup, sondern vielmehr die aussterbende (bildungsstarke) Generation, die sich früher Samstag abends im familiären Kreis zum gemeinsamen Fernseherlebnis traf.

Diese war nun größtenteils Publikum von Herrn Ralph Schollähn (links im Bild), seit 15 Monaten Design Chef  beim SWR. In seiner Präsentation erläuterte er das neue Designkonzept unseres Dritten. Erstmals in der Geschichte des SWR liegt die Public Relation Arbeit, so wie die komplette Verantwortung  Design in einer Hand, wird grundlegend restrukturiert, modernisiert und neu organisiert. Mit mehr Farbe für den sonnenverwöhnten Süden, konsensualer Zusammenarbeit aller Sendeformate und Sender, einheitlicher Schrift, neu gestalteten Studiobühnen, welche im großen und ganzen von kubistischen Elementen getragen werden, den Burdy Pfeilen als Teil der bunten SWR Logos etc. , sollen Zuschauer aus allen Gesellschaftsschichten zurück  bzw. neu erobert werden. Da es immer schwieriger wird sich in den auf uns einprasselnden Datendschungeln zu Recht zu finden  sieht es das  Design Team des SWR als zusätzliche Aufgabe, durch den Ausbau vorhandener Designelemente, Sicherheit zu signalisieren und die Wünsche der Gesellschaft auf Überblick Wirklichkeit werden zu lassen. Ob es dem SWR und vor allem dem Team um Ralpf Schollähn gelingen wird in einer hart konkurrierenden Medienwelt, Jugendliche von Plattformen wie Youtube, die quasi ohne Designkonzept bestens funktionieren, trotz eines momentan noch lahmenden Internetauftritts zurück vor den Fernseher zu holen, welche inhaltlichen Programm Veränderungen vollführt werden müssen, um gegenwärtige Programmhighlights wie „Kaffe oder Tee“ zu ergänzen, bleibt abzuwarten. Aktuell befinden sich viele Ideen noch in der Laborphase und müssen durch zahlreiche Büros geleitet werden um schließlich von Dinosauriern in den Vorstandsbüros abgesegnet zu werden.  Fest steht, dass der SWR sich bewegt, spannende Alternativen zu dem üblichen Privatsender Gehirnsülz in den Taschen hat und uns in Zukunft mit dem Frohsinn eines Regenbogens entgegentreten wird. Ein Blick auf die vorhandenen Blogs der SWR Sender lohnt sich bereits jetzt.

Blogs

Halloween special produktion für die ARD

Advertisements

2 Kommentare

  1. Glänzend geschrieben! Ich habe offensichtlich das erste Texttalent des Kurses gefunden. Das sollten wir im Kurs durchsprechen.

    Gruß Heinz Weidenhüller


    • Gerne, dann schau ich schnell nochmal nach Rechtschreibfehlern 🙂



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: