Archive for the ‘Uncategorized’ Category

h1

Holi Festival

März 28, 2012

Eigentlich ist  das Holi Festival ja das Indische Frühlingsfest. Devin Supetramp hat allerdings in Spanish Fork in einem Hare Krishna Tempel ein wundervolles Video gedreht. Beim Holi Festival, das als eines der ältesten der Welt gelten soll, beschmeißen sich Menschen mit zuvor gesegneten Farbpigmenten, heben alle Kastenschranken auf und feiern ausgelassen, je nach Region, zwischen 2 und 10 Tagen den Sieg von gut über böse.

Devin Supertramp 2012 in Utah

 

Geile Bilder hierzu gibts bei  theatlantich und boston.com

hier ein keleiner vorgeschmack:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

 

Advertisements
h1

digital music

März 6, 2012

Scheiße geht das schnell, ich kann mich noch gut erinnern wie wir unseren neuen Farbfernseher bekommen haben, bei dem ich allerdings immer noch aufstehen musste zum zappen zwischen drei Programmen. Gut, mittlerweile sind 30 Jahre vergangen und viele der futuristischen Erfindungen der Siencefiction Filme meiner Kindheit sind wahr geworden. Schön zu sehen, dass auch modernste „Jedermanstechnik“ nicht gänzlich auf analoge Gerätschaften verzichten kann. Der Verstärker erinnert doch stark an meine ersten Proberaumerfahrungen. Ich bin gespannt und auch ein bischen traurig, wenn ich darüber nachdenke, wie lange es wohl noch dauern wird bis man mit smartphones etc. ganze Konzertsäle beschallen wird, ob die Stones das wohl noch erleben werden? Allen apple fanboiz wird das sicherlich gefallen.

 

 

 

h1

Oliver Paass

Februar 23, 2012

 

Artist:    //www.oliverpaint.de/page_main.html

 

 

h1

Solidar-Suisse and George Clooney

September 7, 2011

Solidar Suisse setzt sich mit über 50 Projekten in 12 Ländern für eine sozial, politisch und ökonomisch gerechtere Gesellschaft ein:

In Ihrem aktuellem Spot “ der geheime Clooney-Spot, den Nesspresso verbieten will“ prangern sie Nestle und deren Kaffeepolitik an. Durch die Unterstützung der Besucher und unter Umständen auch durch George Clooney, der sich als UNO-Botschafter ebenfalls für eine gerechtere Welt einsetzt, soll Nestle vor die Wahl gestellt werden; entweder fair gehandelter Kaffee oder kein George Clooney mehr in Nespresso -Werbespots.

Ich finds lustig gedacht, und erstaunlich das der Spot in drei Tagen knapp 200000 Klicks erreicht.

h1

Kreativität aushalten

September 2, 2011

Im Artikel „Farbe zeigen“ hatte ich bereits vom Designzentrum Rhein Neckar berichtet. Am 15. September laden die Kreativköpfe in das Deutsch Amerikanische Institut (DAI) Heidelberg. Dort zu Gast wird Frank Berzbach sein, der an der ecosign/Akademi für Gestalltung in Köln Psychologie und Medienpädagogik lehrt.

In seinem aktuellem Buch, „Kreativität aushalten“, welches auch der Titel seines Vortrages ist,  schreibt er von Ideen, die im Wettlauf mit der Espressomaschine sprudeln – dem Kunden der immer mehr, immer schneller, immer besser und immer anders möchte oder sozialen Beziehungen die zunehmend im Hintergrund vernebeln.

Ich bin gespannt was Frank Berzbach aus seinen Erfahrungen, die zum Buch und Vortrag geführt haben, berichten wird.

h1

Jung von Matt vs. Wir sind Helden oder Bild dir deine Meinung

Februar 28, 2011

Auf die Anfrage der Werbegötter Jung von Matt an Judith Holofernes (Wir sind Helden), ob diese nicht einmal bei der neuen Werbekampagne für die Bildzeitung mitmachen möchten, reagierte besagte Sängerin allergisch.
Im folgenden die Anfrage der Agentur und der wütende Brief von Frau Holofernes, der dazu führte, dass die
„Wir sind Helden“ Homepage zeitweise nicht erreichbar war.

Die Anfrage der Agentur:

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir sind als Werbeagentur mit der aktuellen BILD-​Kampagne betraut, in der wir hochkarätigen Prominenten eine Bühne bieten, ihre offene, ehrliche und ungeschönte Meinung zur BILD mitzuteilen.

Derzeit planen wir die nächste Produktionsphase für Frühjahr 2011. Die neu zu produzierenden TV- und Kinospots sowie Plakat-​ und Anzeigenmotive sollen die bestehenden Motive von Veronica Ferres, Thomas Gottschalk, Philipp Lahm, Richard von Weizsäcker, Mario Barth u.v.m. ergänzen.
Für diese Fortführung der Kampagne möchten wir sehr gern “Wir sind Helden” gewinnen.
Das schöne an der Kampagne ist, dass sie einem guten Zweck zu Gute kommt. BILD spendet in Namen jedes Prominenten 10.​000,- Euro an einen von Ihnen zu bestimmenden Zweck.
Lassen Sie uns gern telefonieren und die Details besprechen. Zur Detailinformation senden wir Ihnen bereits heute anbei einige weiterführende Informationen.

Ich freue mich dazu von Ihnen zu hören.
Herzliche Grüße aus Hamburg,
Jung von Matt/Alster Werbeagentur GmbH

Die Antwort von Wir sind Helden:

Liebe Werbeagentur Jung von Matt,

bzgl. Eurer Anfrage, ob wir bei der aktuellen Bild -​Kampagne mitmachen wollen:

Ich glaub, es hackt.
Die laufende Plakat-​Aktion der Bild-​Zeitung mit sogenannten Testimonials, also irgendwelchem kommentierendem Geseiere (Auch kritischem! Hört, hört!) von sogenannten Prominenten (auch Kritischen! Oho!) ist das Perfideste, was mir seit langer Zeit untergekommen ist. Will heißen: nach Euren Maßstäben sicher eine gelungene Aktion.
Selten hat eine Werbekampagne so geschickt mit der Dummheit auf allen Seiten gespielt. Da sind auf der einen Seite die Promis, die sich denken: Hmm, die Bildzeitung, mal ehrlich, das lesen schon wahnsinnig viele Leute, das wär schon schick… Aber irgendwie geht das eigentlich nicht, ne, weil ist ja irgendwie unter meinem Niveau/evil/zu sichtbar berechnend… Und dann kommt ihr, liebe Agentur, und baut diesen armen gespaltenen Prominenten eine Brücke, eine wackelige, glitschige, aber hey, was soll’s, auf der anderen Seite liegt, sagen wir mal, eine Tüte Gummibärchen. Ihr sagt jenen Promis: wisst ihr was, ihr kriegt einfach kein Geld! Wir spenden einfach ein bisschen Kohle in eurem Namen, dann passt das schon, weil, wer spendet, der kann kein Ego haben, verstehste? Und außerdem, pass auf, jetzt kommt’s: ihr könnt sagen, WAS IHR WOLLT!
Und dann denken sich diese Promis, im Rahmen ihrer Möglichkeiten, irgendeine pseudo -​distanziertes Gewäsch aus, irgendwas “total Spitzfindiges”, oder Clever-​ Unverbindliches, oder Überhebliches, oder… Und glauben, so kämen sie aus der Nummer raus, ohne ihr Gesicht zu verlieren. Und haben trotzdem unheimlich viele saudumme Menschen erreicht! Hurra.
Auf der anderen Seite, das erklärt sich von selbst, der Rezipient, der saudumme, der sich denkt: Mensch, diese Bild -​Zeitung, die traut sich was.
Und, die dritte Seite: Ihr, liebe jungdynamische Menschen, die ihr, zumindest in einem sehr spezialisierten Teil eures Gehirns, genau wisst, was ihr tut. Außer vielleicht, wenn ihr auf die Idee kommt, “Wir sind Helden” für die Kampagne anzufragen, weil, mal ehrlich, das wäre doch total lustig, wenn ausgerechnet die…
Das Problem dabei: ich hab wahrscheinlich mit der Hälfte von euch studiert, und ich weiß, dass ihr im ersten Semester lernt, dass das Medium die Botschaft ist. Oder, noch mal anders gesagt, dass es kein “Gutes im Schlechten” gibt. Das heißt: ich weiß, dass ihr wisst, und ich weiß, dass ihr drauf scheißt.
Die BILD -​Zeitung ist kein augenzwinkernd zu betrachtendes Trash-​Kulturgut und kein harmloses “Guilty Pleasure” für wohlfrisierte Aufstreber, keine witzige soziale Referenz und kein Lifestyle-​Zitat. Und schon gar nicht ist die Bild -​Zeitung das, als was ihr sie verkaufen wollt: Hassgeliebtes, aber weitestgehend harmloses Inventar eines eigentlich viel schlaueren Deutschlands.

Die Bildzeitung ist ein gefährliches politisches Instrument — nicht nur ein stark vergrößerndes Fernrohr in den Abgrund, sondern ein bösartiges Wesen, das Deutschland nicht beschreibt, sondern macht. Mit einer Agenda.

In der Gefahr, dass ich mich wiederhole: ich glaub es hackt.

Mit höflichen Grüßen,
Judith Holofernes

Respekt!
wirsindhelden.de

h1

Adventskalender von Apple

Dezember 15, 2010

Apple hat es leider nicht rechtzeitig geschafft die Weihnachtsbaumauslage mit neuen Ipads zu füllen. Alle die, die für einen Adventskalender eigentlich schon zu alt sind, oder keine/n Freundin/ Freund haben welche/r Lust auf kreative Bastelei mit viel Herzblut hat und die, die auch zu Weihnachten wieder bloß Socken aus der Familiären Strickerei bekommen werden, oder auch alle die, die von der ganzen (Schein)heiligkeit nicht genug bekommen können, so wie auch die ganz Normalen und die, die ich vergessen habe, vielleicht auch die, die mich nicht lesen, (für die, für die schreibe ich….äääh  nein) sollten ab dem 26. Dezember 2010 bei Apple vorbeischauen, denn dort wird die Weihnachts-Afterhour-Party statt finden. Apple wird ab besagtem Datum, MP3s , Spiele, TV-Serien, etc. verschenken. Die ganze Aktion hat immerhin die Größe eines halben Adventskalenders. Die benötigte App lautet „12 Tage Geschenke“, wer dazu noch Push-Benachrichtigungen aktiviert hat, wird täglich informiert sobald ein neues Geschenk zur Verfügung steht.

Download “12 Tage Geschenke”

%d Bloggern gefällt das: